Êrfolgreiches Fußball Jugendturnier 2019

# Vol. 1

Unter dem Motto „besser spät, als nie“ ging am vergangenen langen Wochenende unsere Jugendturnierserie über die Bühne. Mussten wir im Juni noch wegen tropischer Temperaturen die Turniere absagen, so waren Regenschirm, Friesennerz und Gummistiefel jetzt Anfang Oktober unsere stillen Begleiter. Ja sogar der erste Glühwein wurde gereicht und gerne auch genommen. Soviel vorweg, durch den teils anhaltenden Regen war das Getümmel im Vereinsheim groß und wenn einem der Duft von Kaffee, heißen Waffeln und frischen Kuchen um die Nase weht, ist am Ende des Tages alles ratzeputz weg, sprich ausverkauft. Auch die jeweilige Tombola zum einzelnen Turnier war bei jedem Team ein voller Erfolg. Alle Lose fanden einen Abnehmer, was nicht weiter überraschend war, wenn man zuvor einen Blick auf die ausgestellten Preise geworfen hatte. Zwar strahlten die Hauptpreise schon eine große Anziehungskraft aus, aber auch die „normalen“ Preise waren vielfach so hochwertig, dass man um die Lostrommel nicht wirklich herum kam. Nach den Veranstaltungen gab es postwendend viel Lob von unseren „Gästen“ für unsere hervorragende Organisation und unser immer freundliches Personal, welchem wir an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön aussprechen möchten. Sportlich ging dann auch noch einiges, wobei es lobenswerter Weise immer friedlich und freundschaftlich im Umgang war. Emotionen gab es natürlich, am meisten bei den Finalspielen und immer wenn Derby´s auf dem Spielfeld liefen. Im ersten Turnier am Morgen des Einheitstages, dominierte eine Mannschaft das achter Teilnehmerfeld im Modus jeder gegen jeden.  Mit 7 Siegen und 35:2 Toren traf das Team von TuRu 1880 Düsseldorf im Schnitt alle zwei Minuten. Lediglich der Turnierzweite von Wattenscheid 09 konnte dem Sieger etwas Paroli bieten und unterlag nur knapp mit 0:1. Unser Team belegte mit dem vierten Platz das ordentliche Mittelfeld. Zwischen den beiden Turnieren des Tages, kam es zum Spiel des Tages. Die frischgebackenen 13/14er Bambinis standen in ihrem ersten offiziellen Freundschaftsspiel dem Team von Blau-Weiß Mintard gegenüber und trieben ihren Übungsleitern das Lampenfieber auf die Stirn. Einen schöneren Rahmen für eine Premiere kann man sich als Trainer nicht aussuchen. Für die Kids bestimmt ein Erlebnis, dass sie lange an  diesem Sport binden wird. Im Nachmittagsturnier begrüßte unsere E1 dann neun Mannschaften und spielte in zwei Fünfergruppen um den Einzug ins Halbfinale. Zwei Siege und zwei Niederlagen reichten allerdings nur für den dritten Platz in der Gruppe und besiegelten ein vorzeitiges Ausscheiden. In den spannenden Halbfinalpartien setzte sich der ASV Tiefenbroich mit 2:0 gegen den SV Lohausen durch, der mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß hatte, bevor im letzten Angriff des Spiels der Knockout durch die  blau-weißen kam. Der TV Kalkum-Wittlaer benötigte das Achtmeterschießen gegen Union 09 Mülheim, um ins Finale einzuziehen, nachdem es in der regulären Spielzeit 2:2 stand. Im Spiel umPlatz drei machten es die Panther dann besser und holten sich wiederum im Shoot Out die Bronzemedallie. Gold holte sich der ASV Tiefenbroich, nachdem er seine frühe Führung souverän über die Zeit spielte und keine richtigen Chancen gegen den TVK zuließ. So blieb dieser Pokal in Ratingen und auch am zweiten Turniertag sollte keine Stadt mit zwei oder mehr Titeln dastehen. Am Sonntag starteten die 2010er E-Jugend-Teams noch trocken in den Tag. Hier auch 10 Mannschaften in zwei Gruppen, nur ging es dann mit Viertelfinale weiter, was uns etwas Probleme bereitete, da in Gruppe 2 gleich vier Teams 7 Punkte hatten und die ersten 3 sogar das gleiche Torverhältnis. Guinessbuch verdächtig! Aber auch das bekamen wir mit Hilfe der jeweiligen Trainer in den Griff. Im Halbfinale zog  Rhenania Hamborn mit einem nie gefährdeten 4:1 über den SV Duissern und der  Gastgeber vom TuS in einem sehr engen Match gegen den VfB Hilden (2:1), ins Finale ein. Die Hildener kamen durch einen 1:0 Erfolg im kleinen Finale mit auf das Treppchen, auf dem die Hamborner nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit und  nach 3:1 Treffern im Achtmeterschießen, von ganz oben winkten. Schade „ein“ eigener Turniersieg wäre schön gewesen, aber wie schon erwähnt, den Titel für Ratingen hatte sich ja schon Tiefenbroich bei den 2009ern eingesackt und jetzt war Duisburg mit dem SV Rhenania Hamborn an der Reihe.

23 Ansichten

TUS BREITSCHEID
1972/89 E.V. 

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Strava

GESCHÄFTSSTELLE

Mintarder Weg 98
40885 Ratingen


Geschäftszeiten:

1. Dienstag im Monat von 18 - 20 Uhr


Telefon:

02102/7708756.


Email: verwaltung@tus-breitscheid.de